Sponsoren der Damen

 

Sportetage Roth

 

Gleitz Verlag

 

REWE Jonuscheit 

 

Sport Team 2000

 

Öffentliche Versicherung

 

Tortenwerke

 

Die 2. Damenmannschaft des FC Pfeil Broistedt

Spielberichte der Saison 2015/2016

11.03.2016 FC Pfeil II – SG Schmedenstedt Dungelbeck 6:0 (1:0)
Pfeile-Reserve siegt zum Rückrundenauftakt 

Mit einer gehörigen Portion Respekt startete die 2. Damen in die erste Rückrundenpartie gegen die SG Schmedenstedt. Die Gäste hatten sich im Winter mit Neuzugang Jessica Ley vom VfB Peine (Landesliga) gut verstärkt und waren gerade in Halbzeit eins der erwartet engagierte Gegner. Offensivallrounderin Marisa Renner gelang es jedoch Ley über weite Strecken aus dem Spiel zu nehmen und so konnten die Pfeile zur Halbzeit leichte Feldvorteile und die 1:0 Führung durch Neuzugang Jenny Wieczorek auf der Haben-Seite verbuchen.

Nach Wiederanpfiff gab es dann kein Halten mehr. Innerhalb von einer Viertelstunde schossen Marisa Renner (2), Sarah Miller und Mareike Nawo eine deutliche Führung heraus, die Wieczorek quasi mit dem Schlusspfiff auf 6:0 erhöhen konnte. Eine überzeugende spielerische und läuferische Leistung in allen Mannschaftsteilen war letztlich die Basis für den Kantersieg, so kann es weiter gehen :)

 

FC Pfeil: N. Kokoschka; P. Bernaisch, S. Miller, S. Hartmann, M. Nawo, K. Heinze, M. Renner, L. Weidner, J. Ahrens, J. Wieczorek, M. Schulz, J. Göhe, S. Cassel

 

13.09.2015 SG Neiletal – FC Pfeil Broistedt 1:8 (1:1)
Pfeile geben in den zweiten 45 Minuten Gas! +++ FOTOS +++

Der Saisonauftakt der 2. Damen in der Kreisilga Braunschweig gestaltete sich zunächst holprig. Gegen das robuste Team aus Neiletal hatten die Pfeile zu Beginn kaum Zugriff aufs Spiel und gerieten folgerichtig nach zwanzig Minuten in Rückstand. Nun waren die Pfeile wach und erspielten sich nach und nach mehr Spielanteile und Tormöglichkeiten, doch Chancen von Isabell Lange, Jasmin Hotopp oder Jeanette Niendorf blieben ungenutzt. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Delouse Uche nach Zuspiel von Lange den hochverdienten Ausgleich erzielen! 

In der zweiten Hälfte spielten die Pfeile wie entfesselt! Nach Wiederanpfiff brachten Andrea Formica (2), Sarah Miller, Delouse Uche, Isabell Lange und Celina Bröker die Pfeile innerhalb von zwanzig Minuten mit 7:1 in Führung. Nun wurden viele sehenswerte Spielzüge (Lange trifft nach einer schnellen Direktpasskombination über Miller, Nawo und Uche) und Tore zum „Zunge-Schnalzen“ (Formica trifft nach einem eingesprungenen Rückwärts-Purzelbaum) gezeigt :) Der Gegner wurde gnadenlos überrannt und jegliche Offensivbemühungen von der starken Pfeile-Defensive um das Abwehrduo Kotzke/Niendorf im Keim erstickt! Den Schlusspunkt setzte erneut Bröker mit einem schönen Solo zum 8:1 in der Schlussminute. 

Fazit: Bärenstarke zweite Halbzeit der Pfeile, die Lust auf mehr macht! Die Schützlinge von Marco Simon und Chris Plewka profitieren von ihrem guten konditionellen Zustand nach der intensiven Saisonvorbereitung und von dem breiten und guten Kader. So kann das Trainerduo durch Einwechselungen jederzeit neue Impulse setzen… Guter Auftritt Mädels!

 

Spielberichte der Saison 2014/2015

02.05.2015 FC Pfeil Broistedt II – SG Achim/B./G. 2:2 (2:0)
Zweitvertretung der Pfeile ohne Fortune

Es war bereits das letzte Saisonspiel der Pfeile Reserve… Bei blendendem Wetter im Broistedter Sportpark empfing man die Mannschaft der SG Achim/Börßum/Gielde, die man in der Hinserie deutlich mit 7:0 bezwingen konnte. Und schon in den Anfangsminuten sollte klar werden, was die Zuschauer zu erwarten hatten - sollte man zumindest denken. Die Pfeile begannen konzentriert und gingen bereits nach drei Spielminuten durch einen Treffer von Marisa Renner in Führung. Weitere gute Angriffe über die schnellen Celina Bröker und Laura Alker konnten nicht im Tor untergebracht werden. Erst Marisa Renner nutzte eine 1 gegen 1 Situation gegen die Torfrau und verwandelte zur 2:0 Pausenführung.

Nach der Pause ein etwas anderes Bild, die Pfeile zeigten sich jetzt leichtsinnig im Spielaufbau und in der Chancenverwertung und schon gelang den Gästen der Anschlusstreffer. In der 70. Minute bekamen sie dann auch noch einen zweifelhaften Elfmeter nach einem „Foul“ von Michelle Schulz zugesprochen. Die Schützin verwandelt sicher zum 2:2 Endstand. Zahlreiche weitere Torgelegenheiten der Pfeile wurden liegengelassen. Am Ende überwiegte aber die Freude über die erste Saison der 2. Damen auf dem 11er Feld, welche mit Platz 5 abgeschlossen wurde. Nächstes Jahr sollte mit dieser entwicklungsfähigen Truppe durchaus eine noch bessere Platzierung möglich sein.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass Mittelfeldmotor Laura Alker an diesem Tag von ihrer Mannschaft um Kapitän Sarah Wilde mit Blumen und einer Fotocollage verabschiedet wurde. Laura hängt ihre Fußballschuhe aufgrund anstehender beruflicher Veränderungen und eines Umzuges an den Nagel, wird den Damenmannschaften des FC Pfeil aber weiterhin eng verbunden sein. Sie war seit der Saison 2011/2012 für die Pfeile aktiv. Wir wünschen dir von Herzen alles Gute Laura <3

 Abschlussbild der 2. Damen

 

25.04.2015 Eintracht Braunschweig – FC Pfeil Broistedt II 4:1 (1:0)
Pfeile schnuppern 30 Minuten an der Sensation

Nachdem das Spiel mit dreißigminütiger Verspätung angepfiffen wurde, legten die Pfeile auf dem Braunschweiger Kunstrasen los wie die Feuerwehr. Gegen den Kreisligameister und haushohen Favoriten besannen sie sich keineswegs allein auf die Defensive, sondern konnten durch schnell vorgetragene Konter immer wieder gefährlich vor dem Tor des BTSV auftauchen. Die erste Chance des Spiels hatte Andrea Formica, die mit einem hoch angesetzten Fernschuss aus 25 Metern ihr Glück suchte. Diesen konnte die großgewachsene Torfrau der Eintracht mit letztem Einsatz über die Latte lenken. Weitere gute Gelegenheiten von Michelle Schulz und Marisa Renner blieben ungenutzt. Die mangelnde Chancenverwertung sollte sich rächen, denn in der 32. Minute konnten die Braunschweiger ihrerseits die Führung erzielen und so gingen die Pfeile überflüssigerweise mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zollte die junge Broistedter Mannschaft dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut und konnte kaum noch Offensivakzente setzen. Der BTSV war nun spielbestimmend aber nur selten wirklich torgefährlich. Libero Denise Loewe organisierte ihre Abwehr umsichtig und auch die Doppelsechs um die beiden gelernten Offensivspielerinnen Marisa Renner und Delouse Uche funktionierte bestens. So dauerte es bis zur 80. Minute ehe die Braunschweiger die gut aufgelegte Torfrau Nina Kokoschka ein zweites Mal überwinden konnten. Es folgte eine spektakuläre Schlussphase in der Pfeile-Trainer Marco Simon alles auf eine Karte setzte. Nach dem Motto „alles oder nichts“ wies er alle Offensivspielerinnen an nach vorne aufzurücken und sollte dafür zunächst belohnt werden. Ein Freistoß von Michelle Schulz konnte nur zur Ecke geklärt werden und diese verwertete Andrea Formica in der 87. Minute aus dem Gewühl zum Anschlusstreffer. Nun keimte die Hoffnung auf einen Überraschungserfolg noch einmal auf und gerade als die Broistedter mit Mann und Maus auf den Ausgleich drängen wollten, konnte die Eintracht die aufgerückten Pfeile zweimal überspielen und via Doppelschlag in der Schlussminute auf 4:1 stellen.
Insgesamt zeigten die Pfeile ein starkes Spiel, standen wie so häufig in dieser Saison in der Defensive sehr sicher und hätten mit etwas mehr Abschlussglück in der ersten Hälfte vielleicht einen Punkt aus Braunschweig entführen können. Nichts desto trotz geht der Sieg der spielstärkeren Braunschweiger in Ordnung. Nun gilt es gegen den punktlosen Tabellenletzten aus Achim/Börßum im letzten Saisonspiel am kommenden Samstag noch mal alle Kräfte zu mobilisieren und den zahlreichen Fans einen sehenswerten Saisonabschluss inkl. rauschender Abschlussparty am Broistedter Grillstand zu bieten!

FC Pfeil: Nina Kokoschka; Denise Loewe, Corinna Müller, Paula Bernaisch, Stephanie Hartmann, Marisa Renner, Delouse Uche, Celina Bröker, Laura Alker, Andrea Formica, Michelle Schulz (eingewechselt: Janine Ahrens, Thalea Sykulla, Julia Onal)

 

11.04.2015 SG Solschen - FC Pfeil Broistedt II 2:6 (2:2)
Eine starke Halbzeit genügt zum Auswärtssieg

Die ersten 45 Minuten begegneten sich die Pfeile und der Tabellenvorletzte aus Solschen noch auf Augenhöhe. Die Gastgeber konnten durch ein Missverständnis in der Broistedter Abwehrreihe sogar früh in Führung gehen. Eine halbe Stunde liefen die Pfeile diesem Rückstand hinterher, ehe Neuzugang Celina Bröker eine Ecke von Isabell Lange zum Ausgleich verwerten konnte. Wenig später schlug das Broistedter Sturmduo erneut zu. Diesmal legte Bröker für Lange auf, welche die ansonsten gut aufgelegte Torfrau der SG geschickt ausguckte und zur Führung traf. Umso ärgerlicher, dass sich die Pfeile mit dem Pausenpfiff noch den vermeidbaren Ausgleich fingen!
Nach dem Seitenwechsel nahmen die Pfeile das Heft in die Hand und wurden minütlich stärker. Nach einer Viertelstunde traf Celina Bröker nach brillantem Zuspiel von dem zweiten Broistedter Neuzugang Delouse Uche zur erneuten Führung. Diese sollte nun im Minutentakt ausgebaut werden. Schon wenig  später wurde Bröker im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelte Isabell Lange im Nachschuss. Anschließend konnte sich auch Andrea Formica für ihre starke Leistung mit einem Tor belohnen, ehe Bröker mit ihrem dritten Treffer den 6:2 Sieg besiegelte. Die Gastgeber konnten unterdessen nur noch wenige Nadelstiche in die Broistedter Defensive setzen, die umsichtig von Libero Jana Göhe und ihren Nebenleuten organisiert wurde. Somit sichern sich die Pfeile dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte und einem entsprechend starkem Auftritt in durchweg allen Mannschaftsteilen die drei Auswärtspunkte und untermauern damit ihren Platz im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga. Glückwunsch und weiter so!

FC Pfeil: Denise Loewe; Jana Göhe, Corinna Müller, Paula Bernaisch, Selina Cassel, Laura Weidner, Laura Alker, Isabell Lange, Delouse Uche, Andrea Formica, Celina Bröker (eingewechselt: Jasmin Hotopp, Thalea Sykulla, Daniela Zepter)

 

21.03.2015 FC Pfeil Broistedt II – SV Rammelsberg 1:2 (1:1)
Pfeile werden für starken Auftritt nicht belohnt...

Gegen den Tabellenzweiten aus Rammelsberg zeigten die Damen des FC Pfeil über weite Strecken des Spiels eine starke Leistung! Von Anfang an nahmen sie das Spiel in die Hand und konnten über klug vorgetragene Angriffszüge die gegnerische Defensive unter Druck setzen. Umso ärgerlicher, dass dennoch die Gäste in Führung gingen (Helmerding 10‘). Doch die Pfeile steckten nicht zurück und kombinierten sich insbesondere über die beiden Offensivkräfte Katrin Schindler und Andrea Formica immer wieder durch die gegnerische Spielhälfte. Einzig an der Chancenverwertung haperte es und so musste eine Standardsituation herhalten. Nach einer halben Stunde konnte Schindler einen Freistoß zum Ausgleich verwerten. Nach der Pause verloren die Pfeile ihre Linie und die favorisierten Gäste zeigten die bessere Spielanlage. Folgerichtig konnte der SVR wieder in Führung gehen (Kugeler 58‘) und die Broistedterinnen mussten erneut einem Rückstand hinterher laufen. Doch alles Anrennen sollte nicht mehr zum Torerfolg führen und die drei Punkte gingen nach Goslar. Bitter für die Schützlinge von Trainer Marco Simon, denn die couragierte Leistung seiner Spielerinnen hätte durchaus mit einem Punktgewinn belohnt werden können!

FC Pfeil: Nina Kokoschka, Madeline Schulz, Jana Göhe, Denise Löwe, Paula Bernaisch, Stephanie Hartmann, Sarah Wilde, Laura Alker, Laura Weidner, Andrea Formica, Katrin Schindler (eingewechselt: Selina Cassel, Angelina Cassel, Julia Onal)

 

14.03.2015 FC Pfeil Broistedt II – Helmstedter SV 0:0 
Heimremis gegen Helmstedt

In einem Spiel mit sehr wenig Torraumszenen (Chancenverhältnis 1:1) neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend bereits im Mittelfeld. Die Pfeile um Spielführerin Sarah Wilde kämpften ohne allerdings wirklich gefährliche Angriffe auf das Helmstedter Tor zu kreieren. Somit teilten sich beide Mannschaften in einem ausgeglichenen Spiel leistungsgerecht die Punkte. 

FC Pfeil: Nina Kokoschka, Madeline Schulz, Corinna Müller, Selina Cassel, Sarah Wilde, Thalea Sykulla, Julia Onal, Katrin Schindler, Laura Weidner, Isabell Lange, Angelina Cassel (eingewechselt: Andrea Formica, Daniela Zepter, Jessica Wrenzycki)

 

23.11.2014 FC Pfeil Broistedt – SG Schmedenstedt-Dungelbeck 1:0 (0:0)
Mit dem nötigen Quäntchen Glück zum 1. Heimsieg

Zwischen den beiden Teams aus dem Kreisligamittelfeld bot sich das erwartete Duell auf Augenhöhe! Das Match spielte sich vorwiegend rund um die Mittellinie ab, Torchancen waren insbesondere in der ersten Halbzeit Mangelware. Für Aufregung sorgte jedoch der Schiedsrichter, als er die beinah allein aufs gegnerische Tor zulaufende Pfeile Stürmerin Isabell Lange zurück pfiff, um auf Freistoß für die Pfeile zu entscheiden anstatt Vorteil laufen zu lassen.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag als Michelle Schulz 10 Minuten nach Wiederanpfiff nach einem Eckball zur Führung für die Pfeile einnetzen konnte! Bezeichnend, dass das Tor nach einer Standardsituation fiel. Der Treffer belebte aber das Spiel und die Gäste drängten nun ihrerseits auf den Ausgleich. Doch Pfeile Torfrau Nina Kokoschka war wie immer auf der Hut und an diesem Tag nicht zu überwinden. Somit sorgte erneut der Schiedsrichter durch heiße Wortgefechte mit Spielerinnen und Fans für die letzten (humoristischen) Highlights der ansonsten höhepunktarmen Partie mit dem glücklicheren Ende für die Pfeile!

FC Pfeil: Nina Kokoschka; Sina Sztybrych, Jennifer Güttler, Stephanie Hartmann, Katharina Kiera, Johanna Wesche, Kim Heinze, Laura Alker, Laura Weidner, Marisa Renner, Angelina Cassel (eingewechselt: Jana Göhe, Michelle Schulz, Isabell Lange, Denise Loewe)

 

16.11.2014 FC Pfeil Broistedt II – Eintracht Braunschweig 0:5 (0:2)
Pfeile bieten dem Ligaprimus eine knappe Halbzeit lang Paroli

Das Duell gegen den Titelfavoriten aus Braunschweig startete ganz anders als die Gäste sich das vorgestellt haben werden. Die Pfeile begannen wie die Feuerwehr, waren in der Anfangsviertelstunde sogar spielbestimmend und konnten sich die eine oder andere Torchance herausspielen. Im Anschluss berappelte sich die Eintracht aber und erarbeitete sich nach und nach die erwartete Feldüberlegenheit. Doch die Pfeile standen weiterhin kompakt und konnten sich, wenn es doch mal eng wurde, auf ihre gewohnt starke Torfrau Nina Kokoschka verlassen. Als bei den zahlreichen Heim-Fans schon die Hoffnung auf ein Remis zur Halbzeitpause aufkeimte, konnten die Gäste mittels eines Doppelschlags fünf Minuten vor dem Pausenpfiff durch Katharina Hentrich und Sandra Kobierski auf 2:0 stellen. Eine bittere Pille zu einem unglücklichen Zeitpunkt für die jungen Pfeile…

Im zweiten Durchgang konnten die Schützlinge von Trainer Marco Simon nur noch selten für Entlastungsangriffe sorgen und wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Dennoch ließen sie nur wenige hundertprozentige Torchancen zu und kämpften aufopferungsvoll. Dass die Eintracht durch Franziska Unzeitig (57. Min.), Saskia-Michelle Hein (77. Min.)  und Viktoria Wiedermann mit dem Schlusspfiff noch auf 5:0 erhöhen konnten, ließ sich allerdings nicht verhindern. Trotz des deutlichen Ergebnisses gibt es aber keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen. Die Eintracht hatte bislang alle Saisonspiele gewonnen und konnte dabei meist Tore in zweistelliger Höhe erzielen. Dementsprechend haben sich die Pfeile sehr ordentlich zur Wehr gesetzt. Punkte gilt es dann wieder gegen die Konkurrenz aus anderen Tabellensphären einzufahren!

FC Pfeil: Nina Kokoschka; Sina Sztybrych, Corinna Müller, Jennifer Güttler, Dominique Schulz, Katharina Kiera, Laura Alker, Kim Heinze, Laura Weidner, Marisa Renner, Michelle Schulz (eingewechselt: Johanna Wesche, Angelina Cassel, Stephanie Hartmann)

 

02.11.2014 SV Rammelsberg – FC Pfeil Broistedt II 2:1 (1:1)
Pfeile zeigen dem Favoriten lange die Stirn

Mit einem (für Broistedter Verhältnisse) dezimierten Kader von nur 13 Spielerinnen reisten die Pfeile zum Tabellenzweiten nach Rammelsberg und mussten nach wenigen Spielminuten auch noch den verletzungsbedingten Ausfall von Daniela Zepter kompensieren. Dennoch waren die Spielerinnen von Coach Marco Simon optimal eingestellt worden, traten ab der ersten Spielminute sehr konzentriert auf und spielten die gesamten 90 Minuten taktisch hochdiszipliniert.

Die Strategie aus einer geordneten Defensive heraus zunächst den berühmten Laden dicht zu machen und dann über Konter in der Offensive gezielte Nadelstiche zu setzen, trug schon früh Früchte. Schon nach fünf Spielminuten konnte die einzige Sturmspitze Marisa Renner einen langen Ball aus dem Mittelfeld erlaufen, geschickt behaupten und zur vielumjubelten Führung verwerten. Nun übernahmen die Hausherren das Spiel. Die Rammelsbergerinnen hatten deutlich mehr Ballbesitz, konnten diesen aber nur selten in sehenswerte Angriffe ummünzen. Und kamen sie doch vor das Broistedter Tor, so war die glänzend aufgelegte Torfrau Nina Kokoschka zur Stelle.  Doch kurz vor der Halbzeitpause musste Kokoschka dann doch hinter sich greifen. Zwei Torschüsse konnte sie zunächst noch parieren, doch aus dem Gewühl heraus konnte Jannika EibenJannika Eiben zum Ausgleich abstauben. Die Broistedter Proteste bezüglich einer Abseitsposition verhallten ungehört.

In der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur noch wenige Torchancen. Die Pfeile vergaben eine gute Freistoßgelegenheit im gegnerischen Strafraum und die Gastgeber scheiterten am Aluminium. In der 72. Minute nahm sich die ehemalige Oberligaspielerin in Reihen des SVR Carolin Helmerding ein Herz, setzte im Mittelfeld zum Solo an und konnte zur 2:1 Führung abschließen. Helmerding war ansonsten bei Abwehrspielerin Corinna Müller über weite Strecken des Spiels abgemeldet. Auch Müllers defensive Nebenleute Sina Sztybrych und Denise Loewe zeigten eine starke Leistung und hielten die Pfeile damit bis zum Schluss im Spiel. Als die Broistedterinnen in den Schlussminuten zwei Eckbälle zugesprochen bekamen, keimte bei den Auswärtsfans noch einmal die Hoffnung auf einen Punktgewinn auf, doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Dennoch können die Pfeile zufrieden mit ihrer Leistung sein, machten sie den Gastgebern (die in diesem Spiel nach eigener Aussage etwas für ihr Torverhältnis tun wollten) doch über 90 Minuten das Leben schwer. Schade, dass nichts zählbares dabei rum kam, aber auf der gezeigten Leistung kann man aufbauen!

FC Pfeil: Nina Kokoschka, Sina Sztybrych, Corinna Müller, Daniela Zepter, Denise Loewe, Paula Bernaisch, Laura Weidner, Katharina Kiera, Laura Alker, Kim Heinze, Marisa Renner (eingewechselt: Julia Onal, Thalea Sykulla)

 

11.10.2014 FC Pfeil Broistedt II – SG Solschen 4:1 (2:0)
Pfeile machen es unnötig spannend

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Solschen konnten die Pfeile von Beginn an dominieren. Die Offensivabteilung um die beiden Sturmspitzen Marisa Renner & Isabell Lange und Mittelfeldregisseurin Jennifer Möller nahmen die gegnerische Torfrau unter Dauerbeschuss. Nach 13 Minuten konnte sich eine Abwehrspielerin der SG dann nur mit einem Handspiel im eigenen Strafraum behelfen und den fälligen Elfer versenkte Marisa Renner souverän. Zehn Minuten später war ihre Sturmpartnerin zur Stelle: einen Torschuss konnte die Torfrau aus Solschen nur abklatschen lassen und Isabell Lange staubte zum 2:0 ab. Die Defensive der Pfeile hatte derweil wenig zu tun, da Libero Sina Sztybrych ihre Abwehr umsichtig sortierte. Eine bittere Pille hatten die Broistedterinnen dennoch zu schlucken. Als Mittelfeldspielerin Sarah Wilde von ihrer Gegenspielerin aggressiv angegangen wurde, knickte sie um und riss sich dabei das Außenband. Gute Besserung Sarah!

Die 2. Halbzeit begann wie die erste endete. Neuzugang Jennifer Möller (kam vom VfL Wolfsburg II) konnte sich für eine starke Leistung mit einem Tor belohnen und stellte nach 50 Spielminuten auf 3:0. Weitere Einschussmöglichkeiten von Isabell Lange und Johanna Wesche blieben ungenutzt. Anschließend ließen die Pfeile das Spiel schleifen. Mittels eines Fernschusses konnte Solschen auf 3:1 verkürzen. Die Gäste wurden nun noch mal mutig und rannten auf das Tor der stark aufgelegten Torfrau Nina Kokoschka an. Wäre ihnen zu diesem Zeitpunkt ein weiterer Treffer geglückt, hätte das Spiel wohl auf der Kippe gestanden! Doch diese Drangphase der SG überstanden die Pfeile schadlos und konnten sich gegen Ende der Partie noch über das 4:1 durch Andrea Formica freuen.

Insgesamt zeigten die Pfeile eine starke Leistung und siegten hochverdient. Dennoch bleibt die Chancenverwertung das ewige Manko der Mädels, so hätten sie den berühmt-berüchtigten Sack schon viel früher zu machen müssen und hätten damit ihren Fans das große Zittern ersparen können. Mit diesem Sieg klettern die Pfeile auf einen hervorragenden dritten Tabellenplatz und wollen diese nächste Woche mit einem Sieg gegen den Helmstedter SV festigen! 

FC Pfeil: Nina Kokoschka, Sina Sztybrych, Jennifer Güttler, Denise Loewe, Paula Bernaisch, Sarah Wilde, Laura Weidner, Katharina Kiera, Jennifer Möller, Isabell Lange, Marisa Renner (eingewechselt: Johanna Wesche, Andrea Formica, Daniela Zepter, Thalea Sykulla) 

 

04.10.2014 FC Pfeil Broistedt II - BSC Acosta II 0:1 (0:1)  +++ FOTOS +++
Pfeile-Damen “sterben in Schönheit”

Wiedermal eine unglückliche und vor allem unnötige Niederlage mussten die Mädels unserer 2. Damen einstecken. Trotz weitestgehender Feldüberlegenheit konnten die Schützlinge von Trainer Marco Simon die Niederlage nicht verhindern. Von Beginn an nahmen die Pfeile das Heft in die Hand und konnten sich ein stetiges Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten. Die Offensivabteilung um die engagierten Stürmerinnen Johanna Wesche und Laura Alker konnte immer wieder in Szene gesetzt werden. Es fehlte aber die letzte Konsequenz beim Torabschluss um sich mit einem Torerfolg zu belohnen. Auf der anderen Seite konnten die Gäste eine Unkonzentriertheit in der Broistedter Defensive zum Führungstreffer nutzen. Die Pfeile steckten aber nicht zurück und machten vor allem über die Mittelfeldmotoren Andrea Formica und Janine Ahrens weiter Dampf. Durch einen gut getretenen Freistoß von Sarah Wilde konnten die Pfeile dann noch mal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auftauchen, ein Treffer blieb ihnen aber weiterhin verwehrt.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das selbe Bild. Die Broistedterinnen hatten mehr Ballbesitz, verloren sich aber in zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und ließen daher die so dringend benötigte Torgefahr vermissen. Formica und Ahrens versuchten zuletzt mit Fernschüssen die drohende Niederlage abzuwenden, doch alles Anrennen war vergebens. Letztlich gilt es auch aus diesem Rückschlag die positiven Erkenntnisse raus zu ziehen und in die nächste Partie mitzunehmen. So können die Pfeile mit sehenswerten Kombinationen im Mittelfeld punkten, im Spiel nach vorne gilt es aber gradliniger und mit mehr Zug zum Tor aufzutreten. Dann klappts auch mit dem nächsten Sieg! 

FC Pfeil: Marisa Renner; Sina Sztybrych, Corinna Müller, Daniela Zepter, Jana Göhe, Sarah Wilde, Paula Bernaisch, Andrea Formica, Janine Ahrens, Laura Alker, Johanna Wesche (eingewechselt: Katharina Kiera, Denise Loewe, Thalea Sykulla, Laura Weidner)

 

27.09.2014 SG Achim/Bör./Giel. – FC Pfeil Broistedt II 0:7
Damenmannschaft feiert Schützenfest in Gielde

Nachdem die Pfeile im vergangenen Spiel die Punkte in Schmedenstedt liegen gelassen haben, ging im zweiten Versuch der erste Dreier auf dem Punktekonto der Damen ein. Ab der ersten Minute waren die Damen um das Trainer-Duo Yvonne Kauna und Marco Simon am Drücker. Ein Eckstoß in der 2. Minute führte ins Leere, jedoch gelang es Laura Alker in der 3. Minute vorm Tor zu knipsen und sie bestellte somit die frühe Führung. Nur fünf Minuten später trat Isabell Lange den Ball scharf in den Strafraum der Gegner. Zu Gunsten der Pfeile netzte dort eine Spielerin der SG ein. Einen Strafstoß verschenkten unsere Damen, aber in der 17. Minute gelang die 3:0 Führung durch Andrea Formica, die einen langen Abschlag der Torfrau optimal nutzen konnte.

Das Duell flachte ab. Angriffsversuche der SG konnten durch sehenswerte Paraden von den Defensiv-Akteuren um Kapitän Sarah Wilde abgefangen werden. In der Halbzeitpause ermahnten die Trainer die Spielerinnen: „Wo ist unser Kampfgeist? Hier können wir was für unser Torverhältnis tun!“ Um das Spiel zu beleben rückte Marisa Renner in der zweiten Halbzeit aus dem Tor in den Sturm. Im Tor agierte nun Daniela Zepter.

Die Qualität der Partie verbesserte sich, doch die Chancenverwertung blieb zunächst aus. Das 4:0 in der 65. Minute schoss Isabell Lange. Kurz drauf landete ein fernsehreifer Distanzschuss im Netz der Gegner. Formica ballerte die Mannschaft zum 5:0. Trotz aufkommender Unruhe auf dem Spielfeld zum Ende der Begegnung, konnte Marisa Renner nicht davon abgehalten werden im Doppelpack zu treffen. Sie schloss ab zur 7:0-Führung.

Tore: 1:0 Alker (3.), 2:0 Eigentor (8.), 3:0 Formica (17.), 4:0 Lange (65.), 5:0 Formica ( 70.), 6:0 Renner (73.), 7:0 Renner (80.)
FC Pfeil: Renner – Zepter, Bernaisch, Güttler – Wilde, Göhe – Alker, Lange, Weidner – A.Cassel, Formica (eingewechselt: Sykulla, S.Cassel)
Besonderheiten: Gelbe Karte für Paula Bernaisch nach Foulspiel 

 

13.09.2014 SG Schmedenstedt/Dungelbeck - FC Pfeil Broistedt II 4:2 (1:1)
Niederlage beim Saisonauftakt

 Etwas unglücklich verlief der Einstand in die Kreisliga für unsere 2. Damen. Sie mussten sich der SG Schmedenstedt Dungelbeck mit 4:2 (1:1) geschlagen geben. Die SG ging schon früh durch eine sehenswerte Einzelaktion in Führung. Doch die Pfeile steckten nicht zurück und konnten sich zahlreiche Großchancen erarbeiten - einzig die Chancenauswertung war mangelhaft. Gegnerische Konter wurden stets von der stark aufspielenden Defensivspezialistin Stephanie Hartmann oder der umsichtigen Torfrau Eileen Sztybrych vereitelt! Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Marisa Renner eine "eins gegen eins Situation" gegen die gegnerische Torfrau klug ausspielen und den Ausgleich markieren.

Für die zweite Hälfte hatten sich die Pfeile viel vorgenommen, konnten die Vorgaben von Trainer Marco Simon aber nur bedingt umsetzen. Die SG ging durch zwei Eckbälle in Führung und das 4:1 folgte auf den Fuß. Doch die gesamte Mannschaft kämpfte weiter und konnte sich zumindest mit einem weiteren Treffer durch einen abgefälschten Freistoß von Jana Göhe belohnen. Weitere Chancen durch die kreativen Offensivkräfte Marisa Renner und Andrea Formica blieben ungenutzt. Trotz der Niederlage lassen sich auch viele positive Eindrücke aus Schmedenstedt mitnehmen und wenn die heute noch verhinderten Mädels zu den nächsten Punktspielen dazu stoßen, werden die Pfeile mit Sicherheit die ersten Punkte einfahren! Mund abputzen und weiter machen Mädels!
 

Kader im Punktspiel gegen Schmedenstedt:
2. Damen beim Spiel gg Schmedenstedt

o.v.l.: Trainer Marco Simon, Stephanie Hartmann, Simone Pabst, Laura Weidner, Paula Bernaisch, Daniela Zepter, Jennifer Güttler, Selina Cassel, Betreuer Jens Wrenzycki
u.v.l.: Jana Göhe, Eileen Sztybrych, Marisa Renner, Andrea Formica, Angelina Cassel, Johanna Wesche 
 

Spielberichte der Saison 2013/2014

14.07.2014 Pfeile 2 gewinnen Kleinfeld Turnier in Mahner!

In der Vorrunde erkämpfte sich die zweite Mannschaft der Pfeile (verstärkt durch Eileen Sztybrych, Dominique Schulz und Stephanie Hartmann) den 2. Gruppenplatz hinter d...em SV Rammelsberg. Anschließend wurde im Viertelfinale die SG Harz genauso im Neunmeterschießen geschlagen wie im Halbfinale die Bezirksliga Mannschaft der FSG Fosastha! Im Finale siegten die Pfeile gegen den amtierenden 7er Kreismeister des Nordharzes aus Altenau ebenfalls im Neunmeterschießen und zeigten die besseren Nerven! Grandiose Leistung!

FC Pfeil: Eileen Stzybrych (Vorrunde), Simone Pabst, - Paula Bernaisch, Danny Zepter, Bianca Giering, Dominique Schulz (Vorrunde), Stephanie Hartmann (Vorrunde), Marisa  Renner, Tanita Grube, Laura Alker, Angelina Cassel.

Siegerehrung in Klein Mahner:

2. Damen bei der Siegerehrung in Mahner

o.v.l.: Angelina Cassel, Marisa Renner, Daniela Zepter, Paula Bernaisch, Isabell Lange, Trainer Börge Warzecha, Trainer Marco Simon

u.v.l.: Laura Alker, Bianca Giering, Simone Pabst mit Maskottchen, Tanita Grube

 

06.06.2014 Teutonia Gr. Lafferde II - FC Pfeil Broistedt II 0:2 (0:1)
Saisonabschluss geglückt: Pfeile siegen in Lafferde.

Am letzten Spieltag der Damen 7er Kreisliga „Meisterrunde“ trafen die Reserveteams der Lafferder und Pfeile aufeinander. Ohne die beiden verletzen bzw. gesperrten Leistungsträgerinnen Julia Onal und Simone Pabst gingen die Pfeile in das Spiel.... Doch schon in der Anfangsphase der Begegnung zeigte sich, dass die Pfeile trotz der Ausfälle hoch motiviert waren. Immer wieder konnten sich die Außenspielerinnen Kiera und Bernaisch durchsetzen und ermöglichten durch kluge Pässe immer wieder Torchancen der Stürmerinnen Alker und Gonzalez. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten traf dann Katharina Kiera zum umjubelten 1:0 für die Pfeile ins Schwarze. Dieses war zugleich der Pausenstand! Nach dem Pausentee konnten die Pfeile den Druck auf den Gegner noch erhöhen ohne jedoch etwas Zählbares zu Stande zu bringen. Erst der Wechsel auf der Torhüterposition (Bernaisch für Renner) ermöglichte Marisa Renner einen weiteren Treffer, der dann auch den verdienten Endstand darstellte. 

Fazit: Die ca. 35 mitgebrachten Fans aus Broistedt freuten sich mit der Mannschaft über einen gelungenen Saisonabschluss!

 

16.05.2014 VFB Peine II – FC Pfeil Broistedt II 1:1 (0:1)
Punkteteilung in Peine: Pfeile überlegen

Eine gute Leistung bot die Broistedter Reserve bei der Reserve des VFB Peine. Gute Kombinationen und einige Torchancen wurden herausgespielt aber ein ums andere mal von der sehr umsichtigen Torfrau der Heimmannschaft vereitelt. Die Führung der Pfeile erzielte Laura Alker nach einem leicht abgefälschten Rechtsschuss in der 20. Spielminute. So ging es auch in die Pause. In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild: die Pfeile kombinierten, spielten sich Möglichkeiten heraus aber ein Tor erzielte der Gegner. 1:1 Endstand.

Fazit: Gutes Auswärtsspiel der Pfeile – Torchancenausbeute muss verbessert werden!

 

09.05.2014 FC Pfeil Broistedt II - SG Rosenthal/Schwicheldt 1:1 (0:1)
Punkteteilung in Broistedt

In einem engen Spiel trennten sich die Reserve des FC Pfeil und die SG Rosenthal Schwicheldt unentschieden. Die SG ging noch in der ersten Hälfte nach einem Eckball in Führung. Doch die Pfeile ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften sich bei strömendem Regen zurück ins Spiel. Angetrieben von den spielstarken Mittelfeldmotoren Paula Bernaisch und Andrea Formica wurden sie von Minute zu Minute stärker. Eine Viertelstunde vor Spielende wurden die Pfeile für ihren Einsatz belohnt und Joanna Schneider netzte nach Zuspiel von Sabrina Gadsinski zum Ausgleich ein. Ein weiterer Treffer blieb ihnen allerdings verwehrt.

 

02.05.2014 FC Pfeil Broistedt II – TSV Denstorf 1:3 (1:1)
Denstdorf nimmt die Punkte mit!

Nach einer sehr zerfahrenen Anfangsphase ohne großartige Torchancen, fanden die Gäste aus Denstorf immer besser ins Spiel und setzten die Pfeile früh unter Druck. Doch der 1. Treffer der Partie ging auf das Konto der Pfeile! Nach einer 1 gegen 1 Situation von Marisa Renner mit der Torfrau staubte Andrea Formica Gonzalez zum etwas schmeichelhaften 1:0 für die Pfeile ab. Doch bereits im Gegenzug Verwandelten die Denstorferinnen eine Ecke direkt zum Ausgleichstreffer. So ging es in die Pause! Anschließend präsentierten sich die Pfeile kämpferisch zwar guteingestellt, aber gegen die an diesem Abend spielerisch stärkeren Denstorferinnen war kein Kraut gewachsen. 2:1 durch einen Flachschuss und das 3:1 durch einen Heber waren die logische Konsequenz.

Fazit: Gute kämpferische Einstellung – aber ein verdienter Auswärtssieg der Densdorferinnen!

 

04.04.2014 FC Pfeil Broistedt II - VfL Woltorf 1:1 (1:0)
Pfeile II weiter ungeschlagen

Am Freitag bereits trafen die Broistedter Reserve und die Woltorfer zum 2. Punktspiel der Kreismeisterschaftsstaffel im Pfeile-Sportpark aufeinander. Anfangs entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft, welche Sina Sztybrych nach einem Eckball von Jessica Dremmler zur 1:0 Führung in der 9. Minute nutzen konnte. Doch ab jetzt ein anderes Bild – die Woltorferinnen präsentierten sich spiel- und laufstärker als die Pfeile und scheiterten ein ums andere mal erst an Keeperin Simone Pabst oder zielten neben das Tor. Mit dem 1:0 für die Pfeile ging es somit auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste aus Woltorf den Druck sogar noch erhöhen und erspielten sich einige gute Einschussmöglichkeiten. Die Pfeile beschränkten sich auf Konterangriffe. Doch in Minute 50 war es die starke Mandy Thomar, die für den verdienten Ausgleich sorgte. Endstand 1:1.

Fazit: Ein Punktgewinn gegen einen guten Gegner!

 

28.03.2014 SG Wipshausen Didderse - FC Pfeil Broistedt II 1:1 (0:0)
Tolle Paraden von Pabst sichern Punkterfolg

Kämpferisch und spielerisch gut von Neu-Trainer Marco Simon eingestellt, begann die Pfeile Reserve bei einem der Meisterschaftsfavoriten aus Wipshausen. Es entwickelte sich im Verlaufe der 1. Halbzeit ein Duell auf Augenhöhe – mit den besseren Chancen für die Gastgeber. Doch entweder die gut aufge...legteTorfrau Simone Pabst oder die Pfeile Abwehr um Danny Zepter verhinderte einen Rückstand. Nach vorne wurde teilweise ebenfalls stark kombiniert. Jessica Dremmler (Neuzugang von Germania Wolfenbüttel), Sina Sztybrych und Jojo Schneider konnten immer wieder Nadelstiche gegen die ebenfalls gut sortierte Defensive der Heimmannschaft setzen. Nach der Pause schwanden die Kräfte etwas bei den Broistedterinnen und die Spielgemeinschaft aus Wipshausen und Didderse beherrschte nun das Spiel. Doch immer wieder parierte Simone Pabst bravourös und hielt ihr Team im Spiel. Bei einem satten Rechtsschuss aus 10 Metern war sie dann aber geschlagen - 1:0 für die Hausherren. Doch die Pfeile gaben nicht auf, kämpften sich zurück in die Partie und nach dem abgewehrten Torschuss von Sztybrych stand Dremmler Goldrichtig und traf aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Am Ende blieb es beim 1:1.
Fazit: Ein gewonnenen Punkt in Wipshausen, der Auftrieb für die nächste Aufgabe, Heimspiel gegen den VFL Woltorf am kommenden Freitag, geben sollte.
 

12.03.2014 Testspiel SG Kl. Mahner - FC Pfeil Broistedt 6:1 (1:1)
2. Damen verlieren erstes Testspiel auf 11er Feld - Mahner läuferisch überlegen

Viel Positives sahen Trainerin Yvonne Kauna und Neu-Coach Marco Simon in der 1. Halbzeit von ihrem Team. Kampfstark und leidenschaftlich hielten die Pfeile gegen den Kreisliga-Spitzenreiter (der allerdings einige Stammkräfte schonte) dagegen und konnte durch einen Distanzschuss von Marisa Renner 32. Minute sogar in Führung gehen. Nach einem Abwehrfehler konnte der Gastgeber aus Klein Mahner noch vor der Pause ausgleichen. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten spielten die Hausherren jetzt mehr und mehr ihre läuferischen Vorteile aus und gewannen am Ende, wenn auch unterm Strich 3 Tore zu hoch, mit 6:1.

Fazit: Trainingsbeteiligung erhöhen und am Fitnesszustand arbeiten, dennoch gelungene Premiere auf dem Elferfeld.

 

25.10.2013 FC Pfeil Broistedt - Eintracht Edemissen 5:0
Pfeile Reserve siegt - Edemissen tritt nicht an

Der Ausklang der Hinserie war geplant, doch leider bekam der Gast aus Edemissen seine Mannschaft nicht voll, so dass kein Spiel zustande kommen konnte. Eine Absage aus Edemissen erreichte die Pfeile leider nicht, erst auf einen Anruf von Platzwart Otto Högemann bei einem Edemissener Verantwortlichen wurde der Nichtantritt mitgeteilt. Schade für die Fussballerinnen der Pfeile aber weitere 3 Punkte sind eingefahren!

 

04.10.2013 VfL Woltorf – FC Pfeil Broistedt 0:3 (0:1)
Pfeile siegen dank südamerikanischem Temperament in Woltorf 

Dank einer glänzend aufgelegten Spielmacherin siegen die Pfeile beim Kreisligaduell mit dem VfL Woltorf. Andrea Formica, gebürtige Venezolanerin, drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Immer wieder gab sie dem Offensivspiel neue Akzente, konnte sie den Ball in brenzligen Situationen sichern und den Gegner das ein ums andere mal ins Leere laufen lassen. Formica kehrte nach langer Verletzungspause, genau wie Janine Ahrens, zurück auf den Fußballplatz um Spielpraxis für die erste Damenmannschaft zu sammeln. Beide sorgten für Belebung im Spiel der Pfeile. Auch Neuzugang Katharina Kiera (kam von Eintracht Braunschweig) fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein. Den ersten Treffer für die Gäste aus Broistedt bereitete Formica glänzend vor, indem sie nach einem Alleingang anstatt selber aufs Tor zu schießen auf die mit geeilte Joanna Schneider ablegte. Ihr Tor sollte das einzige in der ersten Halbzeit bleiben. Auch in der zweiten Hälfte diktierten die Broistedterinnen das Spiel. Schneider, Formica und Ahrens tauchten immer wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum auf. Und so kam es nicht von ungefähr, dass Janine Ahrens wenig später auf 2:0 stellen konnte. Weitere Chancen blieben ungenutzt ehe Formica den abschließenden Treffer zum 3:0 selbst erzielen konnte.

 

27.09.2013 VT Union Ilsede – FC Pfeil Broistedt II 3:3 (0:1)
Pfeile teilen erneut die Punkte

Die erste Halbzeit der Kreisilga Partie zwischen Union Ilsede und den Pfeilen aus Broistedt passte sich dem herbstlichen Wetter an, sie war trüb und unspektakulär. Einzige Ausnahme war der Führungstreffer für die Pfeile durch Joanna Schneider. Die zweite Spielhälfte gestaltete sich interessanter. Mit einem Doppelschlag konnten die Gastgeber das Spiel drehen und fortan war mehr Tempo in der Partie. Die letzte Viertelstunde gehörte der Mittelfeldregisseurin der Pfeile Dominique Schulz. Nach Verletzungspause sammelte Schulz Spielpraxis in der zweiten Mannschaft und konnte nach ihrer Einwechslung sofort den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Doch den wieselflinken Stürmerinnen der Gastgeber gelang es erneut die chancenlose Ersatztorhüterin Daniela Zepter zu überwinden und in Führung zu gehen. Aber kurz vor Schluss war es erneut Schulz, die einen sehenswerten Alleingang zum 3:3 Endstand abschloss.

 

20.09.2013 FC Pfeil Broistedt II – SG Rosenthal / Schwicheldt 1:1 (0:1)
Pfeile erkämpfen Remis im Spitzenspiel 

Das Spitzenspiel der Kreisliga Peine war heiß umkämpft. Die Gäste konnten bereits in der 6. Spielminute in Führung gehen und hatten fortan mehr vom Spiel. Die Torfrau der Pfeile Nina Kokoschka parierte in vielen Situationen bravurös. Nach der Halbzeitpause kehrten die Pfeile unter Leitung von Trainerin Yvonne Kauna selbstbewusster auf den Platz zurück. Sie erkämpften sich mehr Spielanteile und die ehemalige Rosenthalerin in den Reihen der Pfeile Marisa Renner hatte mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß. Drei Minuten vor Schluss kam es zu Aufreger des Spiels. Erneut war es Renner, die mit dem Ball am Fuß auf das gegnerische Tor zu lief. Sie prallte mit der Torfrau der SG zusammen und beide Spielerinnen gingen zu Boden. Janine Löffler schaltete in der Situation am schnellsten. Während Broistedter und Rosenthaler eine Spielunterbrechung erwarteten, ging Löffler zum Ball und schob ihn in das leere Tor zum viel umjubelten Ausgleich.

 

13.09.2013 SV Teutonia Gr. Lafferde II - FC Pf. Broistedt II 4:1 (1:1)
Lafferde siegt im Duell der Reserveteams!

Trotz Verstärkung durch Paula Bernaisch und Joanna Schneider aus dem Kader der 1. Damen war die Reserve des FC Pfeil im Nachbarschaftsderby gegen Teutonia Groß Lafferde II nicht siegreich. Die Damen aus Lafferde, die sich ebenfalls mit Kerstin Rother und Simona Scornavache aus dem Kader der 1. Damen bedienten, konnten aufgrund einer starken zweiten Halbzeit das Spiel für sich entscheiden.

Die erste Spielhälfte gestaltete sich noch ausgeglichen. Die Pfeile konnten sogar durch Paula Bernaisch, die ihr erstes Tor in einem Pflichtspiel für die Pfeile erzielte, in Führung gehen. Lafferde glich allerdings noch vor dem Halbzeitpfiff aus. Die Kabinenansprache hat bei den Teutoninnen gesessen. Furios kamen sie aus der Pause zurück und gingen mit einem Doppelschlag 3:1 in Führung. Die Pfeile wehrten sich aufopferungsvoll gegen die erste Niederlage, doch es sollte nicht mehr reichen. Gegen Spielende konnte Lafferde noch auf 4:1 stellen und trotz einer kämpferisch überzeugenden Leistung kehrten die Pfeile mit leeren Händen nach Broistedt zurück.

 

16.08.2013 SV Anker Gardenstedt - FC Pfeil Broistedt II 1:3 (0:2)
Weidner glänzt beim Ex-Verein

Nach einer kraftaufreibenden Vorbereitung zusammen mit der 1. Damenmannschaft ging die Pfeile-Reverse mit Verstärkung durch Dominique Schulz und Anna Kotzke (1. Damen) und Nina Kokoschka (Neuzugang aus Lichtenberg) ins Spiel gegen Gadenstedt. Von Anfang an dominierten die Pfeile die Partie ohne allerdings sich wirklich gute Torchancen rauszuspielen. Erst ein Freistoßzuspiel von Dominique Schulz auf Anna Kotzke brachte die umjubelte Führung für die Broistedterinnen. Im Mittelfeld der Pfeile erwischte Laura Weidner einen Gala-Tag und trieb das Spiel der Pfeile gegen ihren Ex-Verein immer wieder voran. Auf Pass von Weidner war es Dominique Schulz die mit einem Flachschuss auf 2:0 stellte.

Nach einigen Wechseln zur Pause verlor die Partie etwas an Tempo und die Gadenstedterinnen zeigten kämpferisch und spielerisch das sie den Pfeilen durchaus Paroli bieten können und kamen zu diesem Zeitpunkt zum verdienten Anschlusstreffer (41. Minute). Nach einigen guten Chancen auf beiden Seiten entschied Dominque Schulz dann in der 53. Spielminute das Spiel zu Gunsten der Pfeile. Fazit: Eine gute kämpferische Leistung der Mannschaft, darauf kann man aufbauen.